Die Menschenheit lebt seit der Entwicklung aus Einzellern in einer Dominanzhierarchie. Ich zeige dir wie du das für dich nutzen kannst.

Dominanz Hierarchien – So leidest du unter den Druck der Stärkeren10 Minuten Lesezeit

Lesedauer: 4 Minuten

https://www.youtube.com/watch?v=BQsBrickMmI

Dass unsere Gene streng nach dem Prinzip -Survival of the Fittest- handeln, ist seit Darwin längst bekannt. Wusstest du auch, dass Menschen an deiner Haltung erkennen, ob du ein starker, oder ein schwacher Mensch bist? Ich bin mir sicher,  wir können an unserer Haltung arbeiten und wenn sich unsere Haltung dem eines starken Lebewesens anpasst, sich auch die Umstände in unserem Leben ändern.

Dieser Blog Beitrag ist für Menschen, die:

  1. sich fragen warum es immer sie erwischt, dass andere auf ihnen herumhacken
  2. selbstbewusster durch ihr Leben gehen wollen

 

Ein erschreckendes Beispiel

Ich weiß, vielleicht wird dieser Beitrag einige vor den Kopf stoßen. Und vorab: Wenn du dich in einem Freundeskreis aufhältst, der dich voll und ganz unterstützt, dann können diese Regeln durchaus abweichen, denn es gibt zwei Arten von Gruppen von denen man ein Mitglied sein kann.

  1. Eine Gruppe von Menschen, die das Konkurrenzdenken aufgegeben haben. Es zählt der Zusammenhalt, das gegenseitige aufhelfen, Unterstützung, Akzeptanz und Support
  2. Eine Gruppe in denen ihre Mitglieder gegenseitig konkurrieren. Der Rang wird an Statuswerten, am Verhalten, der Aufrichtigkeit und unbewusst auch an der Körperhaltung festgemacht.

Wir reden hier von der zweiten Gruppe, und ich weiß, dass sich viele Menschen in einer solchen Gruppe aufhalten. Am Arbeitsplatz, in der Schule, oder in Vereinen, vielleicht sogar im eigenen Freundeskreis.

Schauen wir uns das Video an. Wir sehen einige Wölfe, die scheinbar grundlos einen einzelnen Wolf angreifen. Warum tun sie das? Es liegt in der Natur der Dinge, dass Lebewesen, im speziellen Tiere und auch Menschen in sogenannten Dominanzhierarchien leben. Solch eine Hierarchie hat den Zweck die Gruppenmitglieder stark zu halten, die Gruppe zu spezialisieren und Notfalls zu selektieren. Das klingt hart und grausam, aber nur so haben es Einzeller geschafft sich zu komplexen Lebenwesen wie Menschen zu entwickeln.

Unsere Gesellschaft besteht aus einer Struktur, die von der Hierarchie bestimmt wird. Menschen, die aufrecht gehen und eine gerade Schulterhaltung zeigen, werden von ihr unterstützt.

Auch Hummer besitzen dieses System:

Wenn ein Hummer einen Kampf verliert, dann sinkt nicht nur sein Serotonin- und Dopaminlevel, sondern dieser Verlust (Glückshormone) drückt sich in seiner gesamten Haltung aus. Das erschreckende: Nun ist die Wahrscheinlichkeit um einiges höher, dass dieser Hummer auch den nächsten Kampf verlieren wird.

Verstehst du die Wichtigkeit deiner eigenen Körperhaltung?

Es ist gar nicht so  absurd uns Menschen mit Hummern zu vergleichen, da Millionen von Jahren der Evolution uns vom einfachen Lebewesen wie dem Hummer zu komplexen Lebewesen gemacht hat. Ob man es glaubt oder nicht. Hummer sind mit Menschen näher verwandt als es einem bewusst ist.

Und auch das Hierarchiesystem der Hummer ist im groben auf das der Menschen zurückzuführen.

Die Gesellschaft, die aus Hierarchien besteht, weil eben diese der Gesellschaft eine Struktur verleihen, ist offener Menschen zu unterstützen deren Haltung gerade ist. Menschen deren Schulten zurückgelehnt sind. Denn das deutet unbewusst darauf hin, dass dieser Mensch den nächsten Kampf gewinnen wird!

Der Kreislauf des Verlierens

Da der Hummer nun eher dazu neigt einen Kampf zu verlieren, rutscht er in einen Kreislauf. Diese Art der „Spirale des Verlierens“ kann gefährlich werden für dich und dein erfolgreiches Leben. Jeder nächste verlorene Kampf drückt sich in deiner Körperhaltung aus.

Gehe also mit einem geraden Rücken und zurückgezogenen geraden Schultern durch das Leben. Ich selbst bin davon überzeugt, dass man die äußeren Umständen ändern kann und diese sich auf die inneren Gefühle und Verhaltensweisen auswirken.

Beobachte die Menschen auf der Straße

Hast du schon einmal bewusst am Geschehen der Straßen deiner Stadt teilgenommen. Beobachte einmal die Menschen, deren Haltung und ihre Schultern. Konzentriere dich auf die Menschen, deren Schultern entweder nach vorn gedrückt wirken und die die ihren Kopf in den Schultern verstecken. Jetzt sag mir was für einen Eindruck  diese Menschen auf dich machen. Würdest du von ihnen lernen wollen, sie unterstützen oder aus ihnen Selbstwert tanken?

Eher nicht. Wenn die Schultern nach vorn gerichtet sind, wirkt das ganz schnell so als würde man Probleme sofort abwehren wollen, oder gar nicht erst mit ihnen konfrontiert werden wollen. Den Kopf in die Schultern zu stecken ist ein Anzeichen dafür, dass man sich gerade eigentlich lieber verstecken möchte.

Natürlich wirkt sich diese Haltung auch auf unsere Gefühlswelt aus. Wir fühlen uns so wie wir uns bewegen. Wie sich jemand mit krummen Rücken fühl, kannst du dir hoffentlich denken!

Mutter Natur

Mutter Natur sieht das wie folgt. Wenn wir unseren Kopf in unseren Schultern verstecken, mit gekrümmten Rücken und hängendem Kopf herum laufen, dann registrieren dieses Verhalten andere Menschen und sie werden automatisch mitbekommen, dass du die Kämpfe in deinem Leben verloren hast. Darauf hin werden sie, ohne dass sie es sich vielleicht bewusst sind, diesen Verlierer herum schubsen, ausgrenzen, ihn herunterziehen und und und. Es ist nicht, weil Menschen bösartig sind. Es ist, weil ihr System die Rangordnung aufrecht erhalten will.

Ein Gewinner geht aufrecht, er geht mir geraden Schultern und schreitet seinen Zielen entgegen. Du siehst es zielstrebigen Menschen an ihrem Gang an. Zielstrebige Menschen laufen auf ihr Ziel zu. Entschlossen, zügig und konstant.

Befreie dich aus der Spirale des Verlierens und sei ein Gewinner. Erfolg beginnt in deinem Kopf, deswegen achte auf deine Körperhaltung, sodass andere erkennen, dass du deine Kämpfe siegreich austrägst. Es wird zu einer selbst erfüllenden Prophezeiung werden und deine Umgebung wird sich an deine neue Körperhaltung anpassen. Schon bald werden andere deine neue Haltung merken und anerkennen als vollwertiges Mitglied ihrer Gruppe.

 

Was du dagegen tun kannst

Du kannst deine Haltung natürlich einerseits sofort ändern und von nun  an mit einem geraden Rücken und  zurückgelehnten Schultern laufen. Allerdings empfiehlt es sich wirklich ein paar Rückenübungen durchzuführen damit sich deine ganze Muskulatur an diese Haltung gewöhnen kann.

Wenn du diese Haltung annimmst, kannst du ja einmal beobachten wie dich die Menschen in deiner Umgebung wahrnehmen. Mir passiert es seit dem viel öfter, dass mich einfach jemand anlächelt. Eine gerade Haltung lässt mich persönlich offener auf andere Menschen zu gehen. Sie gibt mir das Gefühl, dass ich einen Selbstwert besitze, dass ich meine Ziele, Träume und Wünsche verfolge und dass ich eine gute Chance habe gegen die Herausforderungen des Lebens anzutreten und diese zu gewinnen.

Ich hoffe du gehst ab dem heutigen Tag mit einer geraden Haltung durchs Leben mit dem geheimen Wissen um die Dominanzhierarchie aller Menschen.

Comments

  1. Pingback: 8 Lebensregeln, die du kennen solltest » Wie du zum Beast deines Lebens wirst!

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.