8 Lebensregeln, die du kennen solltest24 Minuten Lesezeit

Lesedauer: 8 Minuten

Hey, was geht ab. Wie ihr wisst dient dieser Blog deiner Persönlichkeit und wie du sie entwickelst. Warum das wichtig ist? Ich versuche es als Zitat auszudrücken:

"Die meisten Menschen werden als Originale geboren und sterben als Kopien."

Um als einzigartige Individuen durchzugehen, und somit jeden in unserem Umfeld überzeugen können, ist es wichtig uns ebenso einzigartige Fähigkeiten anzueignen. Gerade in der heutigen Welt mit einem Zugang zu unendlich vielen Informationen können wir uns den perfekten Nährboden schaffen, den es benötigt um erfolgreich durchs Leben, durch die Arbeit und durch unsere Beziehungen zu gehen. 

Klar, bist du jetzt schon ein Mensch mit individuellen und einzigartigen Erfahrungen und kleinen Wissensschätzen. Allerdings erlebe ich es jeden Tag von neuem, dass für manche das „Erwachsenwerden“ mit Stillstand gleichgesetzt wird. 

„So, ich bin jetzt fertig mit der Ausbildung, dem Studium, der Schule, also arbeite ich jetzt mein ganzes Leben lang. Zwischendurch mache ich einen Urlaub, gründe eine Familie und sterbe nach dem ich meine 3 wundervollen Enkel begrüßt habe.“

Aber kann das wirklich alles sein? Heißt Erwachsen-sein wirklich alles über sich ergehen lassen, oder haben wir selbst die Kontrolle über unser eigenes Leben?

Wie dem auch sei. In diesem Blog-Artikel schenke ich dir die 12 Lebensregeln von einem Professor der Psychologie in Toronto. Dr. Jordan Peterson ist sein Name, und ich schwöre auf seine Regeln, da ich sie selbst in mein Leben integriert habe. Ich hoffe dich interessiert das genau so brennend wie mich, also schnall dich an und lehn dich zurück.

Aufgepasst: Das Buch 12 Rules of Life von Dr. Jordan Peterson ist nicht nur der totale Hammer, es fängt auch genial an. Denn gleich zu anfang stellt er dem Leser die Frage: Brauchen wir in einer Welt voller Regeln wirklich noch mehr Regeln? Hier ein paar Worte dazu. Diese Regeln, die ich hier aufstelle, sind weniger Regeln im Sinne von Verkehrsordnungen und Bügergesetzbücher. Es ist ein schlichter Leitfaden, der, wenn du ihn dir zu Herzen nimmst, dich aus jedem noch so großem Schlamassel raus holen kann. Ich finde es persönlich sehr wichtig in einer Welt voller Debatten, um Gender, Sexualität, Sexismus, Feminusmus, usw. einen Halt zu haben. Einen Halt im Sinne von, woran kann man eigentlich noch glauben? Genieße die ersten Schritte in ein Leben voller Zuversicht und Positivismus. 

Inhaltsverzeichnis:

 

 

Regel Nummer 1: Steh gerade mit zurückgezogenen Schultern

Diese erste Regel ist unscheinbar, aber sie hat es in sich.

Wusstest du, dass Hummer kämpfen um sich einen Platz in der Hierarchie zu ergattern? Ja, tatsächlich! Und wir Menschen sind den Hummern ähnlicher als wir glauben. Denn Dopamin und Serotonin sind wichtige Bestandteile, wenn du fröhlich bist. Es sind genau diese Hormone, die bei dir ein Höhe Gefühl veranlassen. Wieso erzähle ich dir das? Lies weiter..

Der stärkste Hummer im ganzen Meer

Wenn Hummer miteinander Kämpfen, dann schütten ihre Körper bei gewonnenen Kämpfen Dopamin und Serotonin aus. Jetzt passiert folgendes. Der Körper des Gewinners strafft sich durch die gewonnene Dopaminausschüttung. Er bekommt ein stolzes Antlitz, sein ganzer Körper bekommt Haltung und jeder andere (vor allem die Weibchen) können an diesem Hummer erkennen, dass er ein Gewinner ist. Und was passiert mit dem Hummer der verloren hat?

Sein Körper schüttet durch den verlorenen Kampf Octopamin aus. Er wird, man könnte sagen, depressiv. Seine Haltung erschlafft. Er ist weniger bereit einen Kampf in Angriff zu nehmen und neigt demzufolge dazu auch den nächsten Kampf zu verlieren.

Verstehst du worauf ich hinaus will?

Die Bedeutung dieser Regel auf dein Leben bezogen

Bei uns Menschen hat das ähnliche Auswirkungen. Wir sind zwar keine direkten Verwandten des Hummers, aber laut der Evolutionstheorie ist es gar nicht so abwegig, dass wir erst Einzeller, dann wirbellose Tiere und letzten Endes Wirbel- und Säugetiere wurden.

Warum du gerade stehen, laufen, sitzen solltest erklärt sich nun so ziemlich von selbst. Denn wenn Menschen aus der Gesellschaft sehen, dass deine Haltung der eines Gewinners gleicht, dann neigen diese Menschen dazu dir zu helfen deine Ziele zu erreichen. Sobald sich deine Haltung verändert. Das heißt, sobald dein Rücken durchgestreckt ist, deine Schultern gerade und nach hinten gerichtet sind, passt sich deine Geisteshaltung deiner Körperhaltung an. Du trägst nun „ein Rückrat“.

Die Gefühle, die du erhältst sind Selbstrespekt, Selbstachtung, Selbstbewusstsein und Würde. Ist es das nicht Wert seine Haltung zu verändern?

Wenn es dir schwer fällt

Wenn es dir schwer fällt, dann liegt das einzig und allein daran, dass du dir nicht bewusst genug bist über deine Haltung. Es benötig etwas schon etwas Achtsamkeit, um seine Haltung den ganzen Tag über zu checken. Was dir auch helfen kann sind Rückenübungen im Fitnessstudio, vor allem Kreuzheben und Rückenstrecken. Klar, ist das anstrengend, aber du erhältst Anerkennung von Außen und auf diese Anerkennung kannst deine ersten Luftschlösser bauen.

shadow-ornament

Regel Nummer 2: Behandle dich selbst wie jemanden für den du Verantwortung trägst.

Nathaniel Branden nennt es Eigenverantwortung. Also die Kunst die komplette Verantwortung über alle Geschehnisse in deinem Leben selbst in die Hand zu nehmen. Wenn du es nicht tust, wird es niemand tun.

Behandeln wir unsere Haustiere besser als uns selbst?

Eine Frage, die mir tatsächlich vor den Kopf stößt. Wenn dein Haustier krank ist, dann wirst du alles in Bewegung setzen damit es deinem Hund, oder deiner Katze besser geht, nicht wahr? Du bezahlst die 120€ Tierarztpraxis, die 60€ Zeckenimpfung, oder die teuren Medikamente. Warum tun wir das selbe nicht auch für uns?

Uns selbst mit Verantwortung zu behandeln bedeutet in uns selbst investieren. An aller erster Stelle steht dann unsere Gesundheit. Dann geben wir eben etwas mehr aus für unsere Lebensmittel, weil wir gesund und vital durch Leben gehen wollen. Wir geben Geld und Zeit aus, um unsere körperliche Fitness zu steigern, weil wir wissen, dass wir Verantwortung über uns selbst tragen.

shadow-ornament

Regel Nummer 3: Mach dir Freunde, und zwar solche, die das beste für dich wollen

Unser Bekanntenkreis ist mehr oder weniger groß. Zeit auszumisten! Es ist eine unweigerliche Wahrheit, dass es Freunde gibt, die das beste für dich wollen und Freunde von der Sorte, die dich runterziehen, ohne diese Menschen zu verurteilen!

Die Kunst eines gelungenen und erfolgreichen Lebens besteht darin zu erkennen, wen du auf deine Lebensreise mitnehmen willst und wen du besser zurücklassen solltest.

Kain und Abel

Grundlegend könnten wir Menschen in Kain und Abels einstufen. Du weißt schon. Die aus der biblischen Geschichte.

Kain und Abel sind die Kinder von Adam und Eva. Kain bestellt Äcker und Abel hirtet Schafe.. Beide bringen ihrem Herren Opfer dar. Was vielleicht nicht so geläufig ist, ist, dass der Herr, also Gott, sich über die Opfer von Abel freut. Die von Kain hingegen bleiben unberührt und unerhört.

Das macht Kain so wütend, dass er seinen Bruder Abel erschlägt.

Es gibt Menschen, deren Leben voller Verbitterung ist, weil ihre Opfer einfach unerhört bleiben und das lassen sie gern an anderen Menschen aus.

Woran du gute von schlechten Freunden unterscheiden kannst

Gute Freunde versuchen dich rauf zu ziehen. Sie sind selbst Gewinner und Herscher über ihr eigenes Leben. Ihr handeln besteht aus Wohlwollen und überwiegend positiven Emotionen. Sie sind da für dich, wenn du Sorgen, Ängste und Probleme hast. Ein guter Freund sagte mir einmal:

  Ein wahrer Freund ist jemand, den du um 4 Uhr morgens anrufen kannst, wenn du völlig in der Patsche stehst und du Hilfe brauchst. Er wird aufstehen und dich mit dem Auto abholen. Völlig selbstlos.

Und damit hat er Recht, denn wer sonst würde so etwas für dich tun.

Denk kurz darüber nach welche Personen in deinem Leben das für dich tun würden.

Schlechte Freunde hingegen sind Menschen, die nicht gerne sehen, dass du dich in deinen eigenen Leistungen, Fähigkeiten und Potenzialen selbst übertriffst.

Wenn so etwas geschieht, werden sie eifersüchtig und neidisch. Sie gehen fest davon aus, dass so etwas für sie selbst nicht möglich ist und auch für jeden anderen in ihrem Umfeld unmöglich ist.

Deswegen ziehen diese Leute dich mit ihren Äußerungen, mit ihren Spötten und ihrem Zynismus wieder auf ihr Level. Denn dort wo sie sind, dort ist es sicher. Dort ist alles was sie kennen und das soll ihrer Meinung nach auch so bleiben.

Sorry, aber wenn du mit solchen Menschen deine Zeit verbringst, bist du selbst schuld. Sag "Goodbye!" zu solchen Menschen, sonst wird es nicht so gut Enden wie du es dir wünschst.

shadow-ornament

Regel Nummer 4: Vergleiche dich mit dir selbst und nicht mit anderen

Wir verbringen viel Zeit damit (allein beim Fernsehen, auf Facebook, Instagram und Snapchat) damit das Leben der anderen zu konsumieren. Schluss damit! Hör auf dich mit diesen Menschen zu vergleichen.

Der Typ im Audi RX9 scheint zwar eine Menge Kohle zu haben, doch weißt du ob seine Gesundheit auf dem Höchststand ist, ob es seiner Familie gut geht, er viele Freunde hat, oder ob er wirklich glücklich ist?

Klar, nach außen hin scheinen diese Menschen das Leben zu haben das man sich erträumt, aber da urteilt man schneller als es erlaubt sein sollte.

Stell deine Leistungen und Ziele in den Vordergrund

Statt deine Energie darauf zu verschwenden auf das zu schauen was andere Menschen haben, konzentriere dich lieber einaml auf deine Vergangenheit.

Was ist heute anders als vor 5 Jahren. Wo hast du damals noch gestanden und was hast du heute schon alles erreicht, was damals "un-sichtbar" gewesen ist?

Wir vergleichen uns viel zu selten mit unserem gestrigen "Ich". Habe ich heute wirklich das getan, was mit meinem Lebensziel ein Stückchen weiterbringt? Habe ich heute etwas Gutes getan und mich persönlich weiterentwickelt?

Wenn man sich diese Fragen stellt, hat man gar nicht mehr so viel Zeit sich mit anderen zu vergleichen. Denn du machst etwas sehr wichtiges in deiner Persönlichkeitsentwicklung. Du konzentrierst dich auf dein Leben, deine Ziele und deine Ambitionen.

Da spielen andere nun wirklich nun wirklich nur eine kleine Nebenbesetzung. Denn dein Leben ist dein Film und du bist die Hauptperson.

Stell dir die Fragen gleich jetzt. Was kann ich heute tun um morgen einen Schritt näher an meinem Lebenstraum zu sein? Was habe ich gestern erkannt? 

shadow-ornament

Regel Nummer 5: Räume deine Bude auf bevor du die Welt kritisierst

Und damit meine ich dein materielles Haus sowie auch dein geistiges. Verschaffe dir Klarheit. Räum auf, miste aus. Es sind nicht so viele Dinge, die man zum Leben brauchst. Ein aufgeräumtes Haus ist gleichzeitig auch ein aufgeräumter Geist. Es sei denn du heißt Kendy und liebst es dich im Chaos zu suhlen.

Was ich damit sagen will ist, dass wenn du so krasse Unzufriedenheit spürst, dass du fast schon jeden automatisch anfährst, dann fang bei dir selbst an.

Schau in dein Leben und betrachte die Situationen mit denen sich dein Geist unbewusst beschäftigt.

Der erste Schritt ist immer äußere Ordnung. Also bring dein Zuhause jetzt auf hochtouren, damit du in einer Umgebung lebst, die es Wert ist dein Zuhause genannt zu werden.

shadow-ornament

Regel Nummer 6: Strebe etwas Beudeutungsvolles an. Vermeide Zweckmäßigkeit

Zweckmäßig ist alles was dem reinen Geldverdienst bezweckt. Nur zu arbeiten, um 4 mal im Jahr in den Urlaub zu fahren, sich das nächste Auto zu holen, oder den nächsten Umzug zu planen wird dich auf Dauer nicht glücklich machen. Oftmals hat man dann eher das Gefühl, dass man sich im Kreis dreht.

Opferbringen -Der Unterschied zwischen Erfolg und keinem Erfolg

Der wohl größte unterschied zwischen dem was wir als Erfolg definieren und dem was es nicht ist, ist, dass wenn wir erfolgreich sein wollen unsere Werte überprüfen müssen. Was sind deine Werte? Was ist dir wichtig? Wie kannst du anderen Menschen helfen?

Wenn du merkst, dass du gerade nicht nach deinen Werten handelst, dann ist es Zeit, sein Handeln zu überprüfen und auf seine Werten abzustimmen.

Manchmal müssen wir etwas opfern, dass wir lieben, um etwas zu bekommen, dass wir genauso lieben, aber anders als zu vor bringt es Erfüllung und Bedeutung in unser Leben.

"Kein Baum kann in den Himmel wachsen, solange seine Wurzeln nicht die Hölle berührt haben." Carl Gustav Jung
shadow-ornament

Regel Nummer'o 7: Sag die Wahrheit. Vermeide es zu lügen

Denn wenn du lügst fangen die Menschen an sich von dir abzuwenden. Wie oft sagen wir einem Menschen nicht die Wahrheit, um ihn nicht zu verletzen.

Dabei hat doch jeder die Wahrheit verdient.

Jeder kennt die Geschichte von Peter und dem bösen Wolf. Peter verkackeiert die Leute solange, bis sie ihm nicht mehr glauben, wenn er wirklich Hilfe braucht.

Mit der Lüge ist ein bisschen so wie mit trockenem Holz in einem Wald. Es sammelt sich solange bis ein Feuer ausbricht, das ganze Holz niederbrennt und immer wieder entfacht.

Geht es dir schlecht? Sag die Wahrheit. Kommst du nicht weiter? Sag die Wahrheit.

Denn wenn wir lernen die Wahrheit zu sprechen, sind wir auch ehrlich zu uns selbst und machen uns nichts mehr vor.

Oder mit Jesus Worten: "Die Wahrheit macht dich frei."

shadow-ornament

Regel Nummer 8: Geh davon aus, dass dein gegenüber etwas zu erzählen hat, dass du nicht weißt

Zuhören fällt uns schwer, weil wir selbst gern über uns reden. Dabei ist das Zuhören eine wichtig Basis einer tiefen Freundschaft und tiefen Beziehungen allgemein.

Durch das Zuhören geben wir jemandem Raum. In diesem Raum kann sich die Person, der du zuhörst entfalten und entwickeln.

Ist es dieses Geschenk nicht allein schon wert jemandem zuzuhören?

Und wenn ich zuhören sage, dann meine ich Zuhören ohne dabei schon den nächsten Gedanken, oder eine Antwort im Sinn zu haben.

Ich meine damit, das Gesagte zu wiederholen und nachzufragen, ob man es auch wirklich richtig verstanden hat.

Meist entstehen dann wirklich tiefe Gespräche.

shadow-ornament

FAZIT:

Das waren meine 8 Lebensregeln aus dem Buch von Dr. Jordan Peterson. Ich halte diesen Leitfaden für sehr wichtig, weil es ein guter Beginn einer Persönlichkeitsentwicklung ist. Wenn man im Leben mal nicht weiterkommt, schaut man zurück auf diese Regeln und schaut gleichzeitig, was sich noch verbessern kann. Denn die Hauptaussage ist: Schau was du heute verbessern kannst damit dein Leben entweder a) weniger Sch*iße ist, oder b) dich deinen Lebenszielen ein Stück näher bringt. 

Da es mein Lebensziel ist das Leben von Menschen (also auch dir lieber Leser) zu verbessern und die Lebensstandarts zu verbessern, hat auch mich dieser Beitrag heute ein Stück näher an mein Lebensziel gebracht.

Vielen Dank für deine Zeit und deine Aufmerksamkeit. Bis zum nächsten spannenden Beitrag! 

Dein Kendy 🙂

 

 

Comments

  1. Pingback: Der kleine Unterschied zwischen Gewinnern und Verlierern

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.